Wie uns frühe Erfahrungen prägen ...
Wie uns frühe Erfahrungen prägen ...

Geburts-VERarbeitung

Ein Kind zu bekommen kann eine Frau in höchstes Glück und in tiefe Traurigkeit stürzen. Gefühlsschwankungen aus der erlebten Zeugung, vielleicht einer nicht gewollten Schwangerschaft mit ihren Folgen, die Geburt, das Mutterwerden und sein-werfen Fragen auf: Was hätte ich mir gewünscht als Frau? Was haben diese Ereignisse mit meinem Frausein, Muttersein meiner Sexualität überhaupt gemacht? Um diesen einzigartigen wichtigen Erlebnissen im Leben Raum zu geben, um die eigene Identität wieder oder neu zu entdecken, biete ich die "Geburts-VERarbeitung nach der Anliegenmethode" an.

 

Der eigen erlebte Lebensbeginn prägt unsere Identität (Ganzheit) wie wir uns selbst und unsere Mitmenschen wahrnemen. Wenn wir im Leben mit dem Thema Kinderwunsch in Berührung kommen und über Schwierigkeiten stolpern dann können ungünstige Dynamiken schon aus unserer frühesten Zeit unbewußt wirken. Falls uns frühe Verletztungen (Traumen) unreflektiert bis zum eigenen "Kinderkriegen" begleitet haben, kann es sehr herausfordernd sein die aktuelle Situation, die Fruchtbarkeit, die Sexualität, die Schwangerschaft die Geburt und das Leben mit dem Baby zu meistern.

 

Der schmerzliche Verlust ein Kind in der Schwangerschaft früh zu verlieren, beeinflusst unreflektiert das ganze Dasein und geht Frauen und ihren Männern oft bis zum eigenen Lebensende nicht aus dem Kopf. In der Selbstbegegnung ist ein annehmen dieses Schmerzes nach eigenem Wollen möglich. 

 

schwanger werden, schwanger bleiben... Mutter haben, Mutter sein...

 

Mittels der "Identitätsorientieren Selbstbegegnung nach der Anliegenmethode" ist es möglich den eigenen Daseinsbeginn schon vorm ersten Kinderwunsch zu reflektieren und die eingene Identität für die neuen Aufgaben oder auch als "frisch" gewordene Eltern zu stärken. Jedoch besonders für Kinderwunschpaare geeignet!

 

"Diese Arbeit ist für mich die prophylaktische Gesundheitarbeit-

positiv wirkend für uns und unsere Kinder!"

 

 

Literatur:

Schwangerschaft: Wiege der Gesundheit, Peter Nathanielsz

Geburtstrauma, die Auswirkungen der modernen Geburtshilfe auf die Psyche des Menschen, Dr. William R. Emerson

Kaiserschnitt und Kaiserschnittmütter, Brigitte Meissner

Emotionale Narben aus Schwangerschaft und Geburt, Brigitte Meissner

Es ist vorbei-ich weiß es nur noch nicht, Tanja Sahib

Emotionelle Erste Hilfe, Thomas Harms

Frühes Trauma-Schwangerschaft, Geburt und die ersten Lebensjahre, Prof. Ruppert 

 

Sabine Schmidseder

 

Praxis:

Dunzing 32

A-4910 Pattigham

+43 650 78 62 429

sabine@schmidseder.at